Mechanische Getriebe

SEW Elektromotoren können entweder direkt an die Maschine angebaut werden, oder ihr Drehmoment wird über eine Kupplung oder ein Getriebe auf das angetriebene Gerät übertragen. Beispiele für Übertragungen sind Zahnradgetriebe (Untersetzungsgetriebe), Keilriemen, Kupplungen und Zahnkränze. Diese passen die Drehzahl des Motors an die gewünschte Geschwindigkeit des angetriebenen Arbeitsgerätes an. 

Manchmal wird die Drehbewegung des Motors in eine Bewegung in einer geraden Linie umgewandelt, z. B. durch Verwendung einer Spindel oder einer Trommel zum Aufwickeln des Kabels. Diese Übertragungen sind für den Betrieb des Antriebs wichtig, werden aber in diesem Rahmen nicht im Detail behandelt. 

In der elektrischen Antriebstechnik befassen wir uns hauptsächlich mit dem Elektromotor und der notwendigen Stromversorgung bzw. Steuerung, damit der Motor ein ausreichendes Drehmoment (Leistung) entwickeln kann. Wir sehen uns auch die Steuerelemente an. Die wichtigsten Steuerelemente sind Geschwindigkeit und Position.