Elastische Kupplungen   

Die elastische Kupplung, auch flexible Kupplung genannt, ist die mit Abstand häufigste. Ihre Elastizität verdankt die Kupplung der Tatsache, dass das Drehmoment über ein Gummi- oder Kunststoffelement übertragen wird. Beim Aufbau eines Antriebs ist es sehr schwierig, die Wellen, zwischen denen die Kupplung montiert werden soll, in genau der gleichen Linie zu montieren. Es kann ein Wellenwinkelfehler, ein radialer Fehler, ein axialer Fehler oder eine Kombination dieser Fehler vorliegen. 

Neben dem unvermeidbaren Ausrichtungsfehler muss immer auch der Rotationsversatz berücksichtigt werden. Weiterhin müssen Sie eine Erhöhung der Abweichung während des Betriebs durch z. B. ungleichmäßigen Lagerverschleiß, Arbeiten im Fundament und Temperatureinflüsse einkalkulieren. Geringe Abweichungen können durch eine elastische Kupplung ausgeglichen werden. Die Tatsache, dass die Kupplung flexibel ist und Abweichungen aufnehmen kann, ist kein Freibrief dafür, die Ausrichtung nicht sorgfältig vorzunehmen. 

Arten elastischer Kupplungen 

Bei elastischen Kupplungen gilt es zwei Arten zu unterscheiden:  

  • Durchschlagsichere Kupplungen 
  • Nicht schlagfeste Kupplungen 

Wenn die Kupplung überlastet wird, geht das Kunststoffelement verloren. Bei einer durchschlagsicheren Kupplung bleibt die Verbindung zwischen den beiden Wellen erhalten. Die Oberflächen der Metallteile der Kupplung berühren sich direkt und eines drückt auf das andere. 

Sehen Sie hier unser gesamtes Sortiment an elastischen Kupplungen oder kontaktieren Sie unsere Vertriebsingenieure für weitere Informationen.