RIMOSTAT momentbegrenzer RS…

RIMOSTAT®-Rutschnaben RS …

Lange Schraubenfedern erzeugen die Anpresskraft auf die Reibbeläge. Aufgrund der linearen, flach verlaufenden Kennlinie der Anpresskraft bei RIMOSTAT®-Rutschnaben fällt das Rutschdrehmoment auch bei Belagverschleiß praktisch nicht ab. Wie die Grafik 64-3 zeigt, ist der Rutschdrehmomentabfall ΔM bei einem angenommenen Belagverschleiß Δf im Vergleich zu Tellerfeder-Rutschnaben verschwindend gering

Vorteile

  • Besonders geeignet bei häufigem Rutschen
  • Höhere Konstanz des Rutschdrehmoments über die Betriebsdauer als bei Tellerfeder-Rutsch­naben
  • Einstellung des Rutschdrehmoments durch Anzahl der aktiven Federn – nicht durch Veränderung der Federvor­spannung

Wirkungsweise

  • Bei Erreichen des eingestellten Rutschdrehmoments rutscht das Einbauteil (z.B. Kettenrad) durch.
  • Während des Rutschens dre­hen sich An- und Abtrieb relativ zueinander, und das ein­ge­stellte Rutschdrehmoment wird weiter über­tragen.
  • Der Rutschvorgang ist mit einem hohen Energieverzehr verbunden.
  • Eine Wiedereinschaltung ist nicht erforderlich
  • Besonders geeignet bei häufigem Rutschen
  • Höhere Konstanz des Rutschdrehmoments über die Betriebsdauer
  • Einstellung des Rutschdrehmoments durch Anzahl der aktiven Federn

Anlage zu diesem Produkt


Für einen maßgeschneiderten Preis

Fragen Sie unsere Experten